gecko art Projekte

„Das Hörspiel kommt zu den Menschen“. Mit dieser Ansage zur Audiomobilität des gecko art-Duos entwickelten sich in den letzten 25 Jahren unterschiedliche Konzepte, um aus den schalltrockenen Studios herauszukommen und das Nötigste an Tonequipment an unterschiedlichsten Orten aufzubauen – z.B. in Seminarräumen, in Ausstellungshallen, in Galerien, in Zelten, in Bibliotheken, in Messehallen, in Büroräumen, in Geschäftslokalen, in Lehrwerkstätten, in Bildungseinrichtungen, auf Wiesen, in Fußgängerzonen, sogar auf Berghütten oder auf Schiffen.

gecko art-Projekten geht oftmals eine empirische Vorlaufphase voraus. Die Konzeption eines Hörspiels oder einer Audioperformance ist meist mit ästhetischer Erst-Rezeption an Orten verbunden, die „vertont“ werden sollen. Audiokoffer und Mikrofone sind fixe Bestandteile der Outdoor-Hörerkundung, die auch Stellungnahmen interessierter Personen mit einbezieht. So entwickeln sich aus Ideen partizipative Projekte mit kritisch-bewussten Teilnehmenden, die das Kunstwollen des Duos (sei es Performance, Audiokunst oder Textwerk) von innen her aufmischen und mitprägen.

Mit den Möglichkeiten von Sprache, Audiokunst und Text gestaltet das gecko art-Team themenbezogene Hörwerke (für die Bühne ebenso wie für Radio und Podcast). In seinen partizipativen und performativen Projekten zu (Stadt-)Raum, Gesellschaft, Zeit und Sprache begibt sich gecko art auf die Suche nach einem konstruktiven Miteinander, nach sozialen Unterbelichtungen, nach faktisch gelebter Offenheit und nach einem nicht enden wollenden Stimmen-Pluralismus.

gecko art-Projektbeispiele

Stadtraum: Textstreckennetz / Die Luft dieses Sommers
Gesellschaft: k(EINE) Zeit fürs Ehrenamt / PLATZ NEWS LIVE / Audio vor Ort
Zeit: Zeig mir, was Zeit ist / SEKUNDENBRUCH
Sprache: Sag’s vielen … vielen – Die Ahnungen der Bertha von S. / AM VISIO*PHON

Feature-Hörbespiel
Aktivitäten und Stationen seit 1993
Projektarchiv 1993-2020

HIER SPRICHT ZEIT – Medienmaterial

> Artikel am gecko art-Web zum Projekt HIER SPRICHT ZEIT
> Detailinfos über das Team (Evelyn Blumenau, Walter Kreuz)

Folgende Materialien stellen wir gerne für Ankündigungen bzw. Medien bereit.
Falls Sie weitere Informationen bzw. Materialien benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

HIER SPRICHT ZEIT / Projektinfo und Kurzinfo zur Gruppe gecko art / pdf, 0,9 MB:
HIER SPRICHT ZEIT Live_Hoerspiel geckoart 008

Bildmotiv 001 / HIER SPRICHT ZEIT (jpg, 1,5 MB / Credits: gecko art):

Bildmotiv 002 / HIER SPRICHT ZEIT (jpg, 0,8 MB / Credits: gecko art):

Bildmotiv 003 / HIER SPRICHT ZEIT (jpg, 0,8 MB / Credits: gecko art):

Bildmotiv 004 / HIER SPRICHT ZEIT (jpg, 0,3 MB / Credits: gecko art):

Bildmotiv 005 / HIER SPRICHT ZEIT (jpg, 0,4 MB / Credits: gecko art):

rück°blende°vor / 1

Unter dem Titel „rück°blende°vor / 1 – Friedrich Engels-Platz / Der Ort und sein Namensgeber“ startete im März 2017 ein Projekt mit 17- bis 18jährigen SchülerInnen des BRG Karajangasse und des TGM Wexstraße. Vor Ort suchten die Teilnehmenden nach Punkten, die in die Vergangenheit weisen. Diese wurden zu „Ausgangspunkten“ der besonderen Art und eröffneten unterschiedliche künstlerische Möglichkeiten für Text, Sprache, Ton und Bild, um Zeitstücke zu erarbeiten. rück°blende°vor wurde in Kooperation mit KulturKontakt Austria als Pilotprojekt zur Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft umgesetzt und im Oktober 2017 in den Räumlichkeiten der Gebietsbetreuung Brigittenau präsentiert. rück°blende°vor / 1 weiterlesen

PLATZ NEWS LIVE

Sprech- und Bewegungsperformance sind die inszenatorischen Mittel in PLATZ NEWS LIVE. In „ganzkörperlichem“ Erscheinungsbild präsentieren die AkteurInnen ihre Beiträge als moderne DorftrommlerInnen mit Lesetexten und Audio-Inserts. Die Texte sind soweit strukturell und sprechinszenatorisch aufbereitet, als es Verständlichkeit & Open air-Situation erfordert: So gibt es etwa Wiederholungsmodule in Texten, akustische Überschriften als Sprech-Duett oder Diagramme als künstlerische 3D-Modelle „zum Angreifen“, die beim Beitrag zur (Live-)Veranschaulichung verwendet werden. PA-Anlage und Mikros fungieren als Bühnenbild-Requisiten vor Ort PLATZ NEWS LIVE weiterlesen

STADT SPRICHT RAUM / 12 ICONS

STADT SPRICHT RAUM / 12 ICONS – Text-Bild-Präsentation

Von April bis Juni 2017 präsentierte die Gruppe gecko art ihren Text-Bild-Zyklus STADT SPRICHT RAUM / 12 ICONS. Quasi als Verdichung von künstlerischen Stadtraumprojekten an der Schnittstelle Audio, Text, Bild und Audiovision aus den letzten 5 Jahren entstand in Kooperation mit dem Verein DAS SPRECH ein Pool an Stellungnahmen, Reflexionstexten, Audiomaterial und Featurebeiträgen, die unter dem Titel STADT SPRICHT RAUM zusammengefasst sind. 

Ein kleiner Ausschnitt daraus sind Fotobearbeitungen auf quadratischen Bildflächen (Icons), deren farbliche Veränderungen und Segmentierungen der Bildinhalte aus dem Wiener Stadtraum mit poetischen Kurztexten versehen sind. STADT SPRICHT RAUM / 12 ICONS weiterlesen

Engel 3.0 – dreh dich um und schrei

Eines der Highlights 2016/17 des Performance-Duos Evelyn Blumenau und Walter Kreuz war das 60-Minuten-Live-Hörspiel „ENGEL 3.0 – dreh dich um und schrei“. Es erzählt einen außergewöhnlichen Nachmittag der IT-Expertin Larissa. Eine fehlerhafte Soundcard im Bürorechner erzeugt eine Stimme, die auch bei abgeschaltetem Gerät zu hören ist. Daraus entwickelt sich ein Beinahe-Dialog mit ENGEL 3.0, der in Interaktion mit der physikalischen Welt tritt und „Stille“ zu vermitteln versucht. Engel 3.0 – dreh dich um und schrei weiterlesen

MATH>SPEAKS

mathfilm_szenenkomb02fon
In einem audiovisuellen Projekt stellen junge Menschen
mit und ohne Fluchterfahrung mathematische Grundbegriffe vor

Auf Basis eigener Ideen und mathematischer Basiskenntnisse entwickelten die TeilnehmerInnen im Zeitraum April 2016 bis Mai 2017 audiovisuelle Präsentationen. Ziel war die Erarbeitung von Audiovisionen mit zahlreichen kurzen Stop-Motion-Filmbeiträgen und Soundtracks. Die Projektumsetzung erfolgte in audiovisuellen WORKSHOPS, in welchen die jungen MATH>SPEAKERS in mehreren Teams ihre Sprech- und Bildbeiträge ausgearbeitet haben. MATH>SPEAKS weiterlesen

AUDIO VOR ORT / PROJEKTREIHE


avo_label001
Eine gecko art-Projektreihe an der Schnittstelle Sprache/Text/Soundtrack

Das mobile künstlerische Audioschaffens des Teams Evelyn Blumenau und Walter Kreuz bildet sich vor allem im Konzept audio vor ort ab. Ein überschaubares technisches Equipment fungiert als Werkstation, wo für Interessierte transparent über einen bestimmten Zeitraum hinweg ein Audiowerk entsteht (z.B. ein Hörspiel, ein Audiofeature, Radiokunst). Stimmeinspielungen von Personen sowie Geräusche vor Ort werden in die Hörszenen integriert, Sprechrollen werden geprobt und aufgenommen. Wie sich bei vergangenen Projekten zeigte, können auch gemeinsam mit den KooperationspartnerInnen spezielle themen- und anlassfokussierte Programme konzipiert werden. Allen audio vor ort-Modulen gemeinsam ist die ‚Audio-Aktivität‘ aller Beteiligten: Man hört, man diskutiert, man kritisiert, was ergebnis- und konsensorientiertes Handeln keineswegs ausschließt. AUDIO VOR ORT / PROJEKTREIHE weiterlesen

worDshop – Wort, Text und Ton

Im Rahmen des worDshop-Konzepts werden auch adaptierte Umsetzungstools aus dem eigenen Audio- und Radioschaffen von gecko art angeboten – etwa ein freier, assoziativer Umgang mit Text sowie pointierte, sparsame Klangsetzungen oder Module zur Entwicklung originärer Stilelemente und Dramaturgien. Dabei erzeugen Texte eigene Klangfeatures, aus denen ein akustischer Narrativ Schritt für Schritt herausgearbeitet werden kann. worDshop – Wort, Text und Ton weiterlesen

THE RADIOSPOT POT / ‚Begegnungszone‘ Berufe

rspot_proj_n01fonAm 16. Dezember 2015 standen sie alle auf der ‚Hör-Bühne‘ – und dies MEHRSPRACHIG: Installateur, Bäcker, Einzelhandelskauffrau, Bürokaufmann, Köchin, Kellner, Hotelfacharbeiterin, Krankenpfleger, Jungjägerin, Landwirtschaftlicher Facharbeiter, Sozialarbeiterin und viele mehr. Im Raum D (Quartier für Digitale Kultur) des Museumsquartiers Wien ging sie mit ca. 100 BesucherInnen über die Bühne: die Abschlusspräsentation von THE RADIOSPOT POT, eines Projekts des Vereins DAS SPRECH mit Unterstützung der Initiative Vielfalter und KulturKontakt Austria. Die Gruppe gecko art, die alle Produktionsworkshops geleitet hatte, präsentierte 24 mehrsprachige Radioeinschaltungen zu Beruf & Berufsumfeld, gestaltet und aufgenommen in 15 Sprachen von Lehrlingen, SchülerInnen und Jugendlichen aus der BS Embelgasse, der BS Hütteldorferstraße, aus der HLW Straßergasse, aus der LFS Tulln sowie aus dem Landesjugendheim Korneuburg.

> Zur Veranstaltung siehe auch Artikel auf Kurier online.
> Letzter Sendetermin aller Spots: DO, 07.01.2016, 19.30 Uhr SchülerInnen-Radio am Ö1-Campus

THE RADIOSPOT POT / ‚Begegnungszone‘ Berufe weiterlesen