Evelyn Blumenau / Info

Zurück zum gecko art-Team

la_geckoart_008
Evelyn Blumenau

BEsingen, BEsprechen, BEtexten, BEtönen  

Herangewachsen im Wien der 70er Jahre, entscheidet sie sich nach der Matura für Schauspiel. Von 1981 bis 1998 steht sie auf der Bühne und spielt u.a. in Turrini-, Fassbinder-, Nestroy-, Wilde- und Frisch-Stücken im Theater Phönix Linz, im Jura Soyfer-Theater Wien, im Theater Spielraum Wien, im Projekttheater Vorarlberg.

Ihre Studienzeit an der Wirtschaftsuniversität (Tourismuslehrgang) und am Dolmetschinstitut (Französisch/Spanisch) ist weniger fesselnd, vielmehr fühlt sie sich in ihren künstlerischen Tätigkeiten bestärkt und sucht nach weiteren Ausdrucksformen.
1989 gründet sie mit Kollegen die Musikgruppe NOVI SAD. Konzerttournéen und Konzertlesungen führen die Band u.a. nach Oxford, New York, Tiflis, Bukarest, Plovdiv, Ljubljana, Olomouc, Budapest. Es entstehen 10 Musikalben. Zusammenarbeiten mit bildenden und darstellenden KünstlerInnen, Filmschaffenden und zeitgenössischen Literaten erweitern das musikalische und performative Spektrum der Gruppe.

la_geckoart_006a_fon1993 ist das Gründungsjahr von gecko art. Gemeinsam mit dem Kunstschaffenden Walter Kreuz führt sie partizipative Audioprojekte in Österreich und in zahlreichen europäischen Städten durch.
Ab 2000 ist sie als Leseperformerin und Vokalistin aktiv und präsentiert eigene poetische Texte. Ihr Augen- und Ohrenmerk liegt auf Innenwelten und Zwischenräumen der äußeren und inneren Wahrnehmung.
In Zusammenarbeit mit Walter Kreuz entwickelt sie Lese-Performances zu eigenen Werken und agiert als Sprecherin in  Audiostücken des Autors Kreuz – live und on air.

 

Evelyn Blumenau / Werklistenauszug

MUSIKALBEN
1990 – LP Nuts & Berries, Extraplatte (Gesang)
1992 – CD Dreaming starts here, WCA (Gesang, Kompositionen)
1994 – Maxi-CD Super oder Normal, WCA (Gesang, Kompositionen)
1995 – CD Home is in my shoes, WCA&Riva Sound (Gesang, Kompositionen)
1999 – CD Music For The Time After Rock ’n‘ Roll, WCA (Gesang, Kompositionen)
2003 – CD Europe’s other side (Gesang),  WCA
2008 – Doppel-CD RISE, Extraplatte (Gesang, Kompositionen)
2012 – Buch- und CD-Publikation 16 songs – 22 years, Lindo Records (Gesang, Kompositionen)
2013 – CD Almond Trees & Roses, Lindo Records (Gesang, Kompositionen)
2016 – CD himmel and hölle, Lindo Records (Gesang, Kompositionen)

TEXT- und GESANGSKOMPOSITIONEN
2002-2007 – Texte für Wintertheater-Szenen des gecko art-Projekts ‚Der Schlitten mit dem lachenden Rentier‘ (Autorin/Sprecherin)
2005-2007 – Texte für  Audiomodule der Ausstellung TonAU (Autorin/Sprecherin)
2010 – Instrumentalkomposition ‚Sternenflugsymphonie‘ für das gecko art-Projekt ‚Stimmen unter Sternen‚ (Komposition/Aufnahme)
2013 – Von meiner Weiten – ein Lied für Veza Canetti (Auftragskomposition gemeinsam mit Novi Sad im Rahmen des TASTE-Projekts ‚Veza lebt’)
2015 – Gesangskomposition ‚Stimmdualitäten‘ (Komposition/Gesang)
2016 – Text für Hörspiel ‚3 oben 6 unten / oder / DER HUND IST DUMM‚ (Autorin/Sprecherin)

PUBLIKATIONEN UND ARTIKEL
Seit 1992 – Liedtexte und Liedkompositionen für Novi Sad
2007 bis 2010 – Zahlreiche Artikel auf Kulturwoche.at
2010 –  Krone. Verloren. (Buchpublikation bei DAS SPRECH, Leseperformance)

Auszeichnungen (Auswahl)

2002 – Hans Czermak-Preis für das Projekt Out of Babel (gemeinsam mit Walter Kreuz)
2010 – Radiopreis der Erwachsenenbildung (gemeinsam mit Walter Kreuz)
2011 – Radiopreis der Erwachsenenbildung (gemeinsam mit Walter Kreuz)
2012 – European Podcast Award (Hamburg)
2013 – Nominierung zum Radiopreis der Erwachsenenbildung (gemeinsam mit W. Kreuz)
2014 – Nominierung zum Radiopreis der Erwachsenenbildung (gemeinsam mit W. Kreuz)
2016 – Nominierung zum Radiopreis der Erwachsenenbildung (gemeinsam mit W. Kreuz)
2017 – Nominierung für /// Das glühende Knopfmikro des Berliner Hörspielfestivals (gemeinsam mit W. Kreuz)
2017 – Nominierung für /// Der Mikroflitzer des Berliner Hörspielfestivals

la_geckoart_007
Evelyn Blumenau / Text zum Lied WHAT WILL REMAIN
Veröffentlichung auf der Doppel-CD RISE (2008 Extraplatte, Wien)

Her life was a full one, when She gathered,
her life was a full one, when She shattered.
What will remain, what will sustain,
when She’s gone, when She’s gone?

Her love was a big one, much too big one,
her love was so big once, nobody knows.
What will remain, what will sustain,
when She’s gone? when She’s gone,
when She –

I saw the rain inside, I saw the pain inside,
I saw Her struggling, I saw Her struggling,
when She’s gone, when She’s gone,
when She’s gone.

Dieses Lied ist Teil des Soundtracks zum Radiostück IN THE LINE WITH EARTH von Walter Kreuz.

Auszüge aus Kritiken
zu musikalischen Werken von Evelyn Blumenau

Die österreichische Band Novi Sad zieht nach 22 Jahren Bilanz – mit einer exzellenten Werkschau, die aus Jubiläums-CD und Buch-Biografie besteht (…) Einerseits verstehen sich Sängerin Evelyn Blumenau und Gitarrist Klaus Schuch auf das Schreiben wunderschöner Songs, andererseits haben sie Pioniergeist, Entdeckungs- und Experimentierfreude. Lange „freie“ Instrumentalflächen, Collagen und Lärm-Passagen belegen, dass man sich durchaus gewandt jenseits konventioneller Songstrukturen zu bewegen weiß. (…)
Wiener Zeitung

(…) Evelyn Blumenau singt mit Elfenstimme Ethno-Blues mit folkigen Einschlägen. Für Freunde der Tiger Lillies und von Musik mit balladesk-mittelalterlichem Touch.
Magazin Woman

(…) … in the air. So heisst auch das gleichnamige zweite Stück auf „Rise“, grandiose 13 Minuten lang. Der Musik kann man jedenfalls keine Geschwindigkeitsübertretung vorwerfen, es ist auch kein Trauerspiel. (…) Melancholie ohne Sentimentalität, wie die besten Volkslieder, und es erinnert mich manchmal an Kate Bush zu ihren besten Zeiten. Exzentrisch und akkordeon-lastig überzeugt das siebte Album des Wiener Quintetts um Sängerin Evelyn Blumenau. (…)
Folk World